5_garagenseite
4_terrassenseite
img_0005
img_0008
img_0030
56_erdgeschoss_dusche
44_erdgeschoss_dusche
img_0017
52_erdgeschoss_treppenhaus
img_0012
img_0024
img_0027
35_dachgeschoss_lichtdetail_vorraum
37_dachgeschoss_lichtdetail_vorraum
27_dachgeschoss_buero_zimmer
3_dachgeschoss_bad
8_dachgeschoss_bad

Neubau EFH, Stehrenberg bei Märwil TG

Auftraggeber

Privat

img_0040_klein
img_0047_klein
img_0152_klein
img_0153_klein
img_0093_klein
img_0068_klein
img_0071_klein
img_0097_klein
img_0096_klein
img_0098_klein
img_0126_klein
img_0103_klein

Neubau EFH Kummer Hombrechtikon

Auftraggeber

Privat

DSCN8219
DSCN8218
DSCN8223
A4 Hoch 1-500

Neubau EFH Brändle, Lommis (TG) 2013

Auftraggeber

Privat

Kernen5_HP
Kernen3_HP
Kernen2_HP
Kernen4_HP
Kernen6_HP
Kernen7_HP
Kernen8_HP
A4 Hoch 1-500

Neubau EFH Kernen, Tobel (TG) 2013

Auftraggeber

Privat

-Bearbeitet-6
-Bearbeitet-7
DSC_0029
DSC_0034
DSC_0044
DSC_0050
DSC_0052
Situation

Neubau REFH im Guldisloo, Wetzikon 2012

Auftraggeber

Architekten Hirzel AG

DOKU PROJEKTE1
DOKU PROJEKTE1
DOKU PROJEKTE1
DOKU PROJEKTE1
DOKU PROJEKTE1
DOKU PROJEKTE1
Bild 014
Bild 020
DOKU PROJEKTE1

Villen im Zil, Wetzikon 2007

Ausgangslage

Die Überbauung im Zil Oberhausen war das letzte grosse Einfamilienhausareal,
welches in der Gemeinde zur Verfügung stand. Wir durften das Bauprojekt für die
Baugenossenschaft im Zil erstellen.
Das Gebiet grenzt unmittelbar zur Moorlandschaft des Pfäffikersees. Aufgrund dieser
Tatsache war ein behutsames und zurückhaltendes Vorgehen nötig, da sämtliche
Naturschutzorganisationen, sowie die Bevölkerung in Wetzikon ein mahnendes
Auge auf das Projekt warfen. Die Entwicklung des Bauprojekts dauerte zwei Jahre
und sämtliche Parteien wurden stets über den Stand der Situation orientiert.
Durch dieses Vorgehen wurde das Projekt ohne Rekurse bewilligt.

Projekt

Das Areal wurde in drei Gebiete eingeteilt. Unmittelbar an der Seegräbnerstrasse
wurde ein dichter Riegel von 12 REFH gesetzt, welche als Einsteigerhäuser dienen
sollten. Der Kern wurde locker mit DEFH und EFH bebaut und der sensible Gürtel
entlang der Moorlandschaft diente als Verzahnungslinie zwischen Moorlandschaft
und Stadt.
Der Gürtel wurde in sieben Parzellen eingeteilt und zum Verkauf angeboten. Dabei
bekamen wir die Möglichkeit drei Villen zu erstellen wobei ich eine davon, die mir
persönlich sehr ans Herz gewachsen ist, vorstellen will.